Seite auswählen

dynDNS Client einrichten

Die Nutzung dynamischer IP-Adressen hat den Nachteil, dass ein Host im Netz nicht mehr aufgefunden werden kann, sobald sich seine IP-Adresse ändert.

Genau an dieser Stelle setzt die Funktion dynamisches DNS (DDNS) an: Domains werden im Domain Name System (DNS) dynamisch aktualisiert. Nach einem Wechsel der IP-Adresse wird automatisch der entsprechende Domain Eintrag geändert.

Damit muss der Verbindungspartner nur den Hostnamen von seinem Ziel kennen um es zu erreichen. Die aktuelle IP-Adresse des Ziel Hosts muss nicht bekannt sein.

Um die Aktualität des Domain Eintrags zu gewährleisten, ist ein DDNS Client erforderlich. Dieser kontaktiert den Nameserver des DDNS-Betreibers via HTTP oder HTTPS nach jeder Änderung seiner IP-Adresse und teilt dem DDNS-Server, nach erfolgreicher Authentifizierung, seine aktuelle IP-Adresse mit.

Erst durch diese Funktion können auch zu Geräten mit dynamischen IP-Adressen z.B. VPN-Verbindungen aufgebaut oder Zugriffe über das Internet auf das Gateway selbst bzw. auf eine Webcam, die sich im lokalen Netz befindet, realisiert werden.

Im Video-Tutorial wird die Konfiguration des dynDNS-Clients in der be.IP plus gezeigt.

Gerät:                 be.IP plus
Erstellung:         März 2019
Firmware:          Rel. 10.2. Rev. 5
Filmlänge:          10:25 min

Share this...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing