Seite auswählen

Client-to-Site IPSec VPN mit IKEv2 (Apple macOS Mojave 10.14.4 VPN Client) – V2

Wichtiger Hinweis:

Generell ist es leider nicht möglich, eine Interoperabilität zwischen verschiedenen Herstellern zu garantieren. Wenn ein Hersteller Änderungen vornimmt, das können Änderungen in der Implementierung wie auch in der Konfiguration sein, kann dies zu Interoperabilitätsproblemen im Kontext von Herstellerübergreifenden Lösungen führen. In der Regel rücken solche Probleme erst durch ein gehäuftes Auftreten von Support Cases zeitversetzt in den Fokus der anderen Hersteller. Von daher bilden Video-Tutorials, FAQs, Konfigurationshilfen etc. zu heterogenen Lösungen unter Beteiligung von mehreren Herstellern immer eine „Momentaufnahme“ ab. Eine Zusicherung der Interoperabilität sowie einer fehlerfreien Konfigurationsanleitung kann nur für die im Video bzw. der Konfigurationshilfe verwendeten Betriebssystem-Versionen übernommen werden.


Ab dem Firmware Release 10.2.6 p1 ändert sich die VPN-Konfiguration für IKEv2 – Verbindungen zwischen bintec elmeg – und Apple-Geräten.
Die nachfolgend beschriebene Konfigurationsänderung ist nur in dem Fall erforderlich, wenn Sie den „ID-Typ“ „Schlüssel-ID“ bzw. „key-ID“ verwenden. 

Bevor Sie ein Update auf dieses Release durchführen, ändern Sie bitte die folgenden Einstellungen auf dem bintec elmeg Gerät(GUI):

  1. Im Menü VPN -> IPSec -> IPSec-Peers -> Peer-ID
    Die Einstellung „Schlüssel-ID“ muss auf „FQDN“ umgestellt werden.
  2. Im Menü VPN -> IPSec -> IPSec-Peers -> Lokaler ID-Typ
    Die Einstellung „Schlüssel-ID“ muss auf „FQDN“ umgestellt werden. 

Diese Änderung müssen Sie bei allen konfigurierten IPSec-Peers durchführen.
Bitte speichern Sie zum Abschluss die Konfiguration boot-fest auf dem Gerät.


Im Video-Tutorial wird die Einrichtung eines End-to-Site IPSec VPN gezeigt. In der Firmenzentrale wird dabei eine be.IP plus als zentrales VPN-Gateway eingesetzt.

Im Home Office kommen Apple Devices mit macOS (Mac, iMac, Macbook) zum Einsatz. Die VPN-Verbindung wird unter Nutzung des IKEv2-Protokolls aufgebaut, dabei wird der in macOS integrierte VPN-Client benutzt .

Das Video erklärt die folgenden Themen:

  • Einrichtung eines IPSec-VPN mit IKEv2-Protkoll auf
  • der be.IP plus und
  • auf einem macOS Device unter Nutzung des integrierten VPN-Clients.

Gerät:                 be.IP plus, Mac, iMac, MacBook
Erstellung:         April 2019
Firmware:          Rel. 10.2. Rev. 5 (bintec)
macOS:              Mojave 10.14.4
Filmlänge:         12:50 min
Version:             17.05.19