Seite auswählen

Client-to-Site IPSec VPN mit IKEv2 (Apple macOS VPN Client) – V2

Wichtiger Hinweis:
Ab dem Firmware Release 10.2.6 p1 ändert sich die VPN-Konfiguration für IKEv2 – Verbindungen zwischen bintec elmeg – und Apple-Geräten.
Die nachfolgend beschriebene Konfigurationsänderung ist nur in dem Fall erforderlich, wenn Sie den „ID-Typ“ „Schlüssel-ID“ bzw. „key-ID“ verwenden. 

Bevor Sie ein Update auf dieses Release durchführen, ändern Sie bitte die folgenden Einstellungen auf dem bintec elmeg Gerät(GUI):

  1. Im Menü VPN -> IPSec -> IPSec-Peers -> Peer-ID
    Die Einstellung „Schlüssel-ID“ muss auf „FQDN“ umgestellt werden.
  2. Im Menü VPN -> IPSec -> IPSec-Peers -> Lokaler ID-Typ
    Die Einstellung „Schlüssel-ID“ muss auf „FQDN“ umgestellt werden. 

Diese Änderung müssen Sie bei allen konfigurierten IPSec-Peers durchführen.
Bitte speichern Sie zum Abschluss die Konfiguration boot-fest auf dem Gerät.


Im Video-Tutorial wird die Einrichtung eines End-to-Site IPSec VPN gezeigt. In der Firmenzentrale wird dabei eine be.IP plus als zentrales VPN-Gateway eingesetzt.

Im Home Office kommen Apple Devices mit macOS (Mac, iMac, Macbook) zum Einsatz. Die VPN-Verbindung wird unter Nutzung des IKEv2-Protokolls aufgebaut, dabei wird der in macOS integrierte VPN-Client benutzt .

Das Video erklärt die folgenden Themen:

  • Einrichtung eines IPSec-VPN mit IKEv2-Protkoll auf
  • der be.IP plus und
  • auf einem macOS Device unter Nutzung des integrierten VPN-Clients.

Gerät:                 be.IP plus, Mac, iMac, MacBook
Erstellung:         April 2019
Firmware:          Rel. 10.2. Rev. 5
Filmlänge:         12:50 min
Version:             17.05.19

Share this...
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing